Schwarzataler Social-Club

GEMEINSAM SIND WIR STARK

Schwarzataler Online 

FAST EIN KLEINES ALLTAGSWUNDER

Bild zu FAST EIN KLEINES ALLTAGSWUNDER GEMEINSAM SIND WIR STARK ist für den SSC keine leere Floskel und es kristallisiert sich immer mehr heraus, wie wichtig es ist, wenn möglichst viele ihre Talente einbringen um Menschen in Notsituationen und am Rande der Gesellschaft zu helfen! Danke

ES IST UNS NICHT EGAL, WENN ES ANDEREN MENSCHEN SCHLECHT GEHT ist das Lebensmotto von Dorota und Ehemann Ludwig Schwarz, die in Neunkirchen eine moderne KFZ Spenglerei und Autolackierwerkstätte betreiben.

„Es ist gut, wenn man nicht am Leid anderer vorbeigeht“ erklärte sie bescheiden und so sprach Frau Schwarz Heinz Spielbichler, Mitarbeiter des SCHWARZATALER SOCIAL CLUBS bezüglich eines sozial Benachteiligten an, der sich selbst offensichtlich nicht mehr helfen konnte.

Spielbichler hat sich nach der Bergung eines Obdachlosen aus einem Zelt am Petersberg im vergangenen Winter (die BB berichteten darüber) quasi schon zum Obdachlosen-Ombudsmann entwickelt. Er konnte den Betroffenen aber am früheren Wohnort nicht auffinden, da dieser inzwischen bereits delogiert worden war.

Spielbichler machte sich im Bezirk auf die Suche, wurde vor kurzem tatsächlich „fündig“ und entdeckte den seit Wochen auf Bahnhöfen und in öffentlichen Einrichtungen übernachtenden mittellosen 53-jährigen Österreicher, der zuvor noch dazu seine Arbeit verloren hatte, auf einer Parkbank in Gloggnitz.

Praktisch von einem Tag auf den anderen begann die SSC-Hilfsmaschinerie wieder anzulaufen.

André Tanzer stellte spontan sein Notquartier zur Verfügung, das zwar leider ohne Wasser und Sanitäreinrichtung ist, aber doch ein Dach über dem Kopf bietet, NEW TRÖDLER Fred Dietl stellte ein Schlafsofa und eine Kühl- und Gefrierkombination und einen Mitarbeiter für den Transport bei, die Ternitzer Kamillianer versorgten den Betroffenen mit sauberer Kleidung und Schuhwerk.

Bei SOMA Ternitz durfte er in der Personaldusche eine (notwendige) persönliche Großreinigungsaktion erledigen, wurde mit Lebensmitteln und warmem Essen versorgt und erhielt vom SSC noch weitere Lebensmittelgutscheine.

„So etwas habe ich noch nie erlebt, dass mir so schnell und unkompliziert geholfen wurde, ich bin allen so dankbar!“ staunte der ehemals Obdachlose. Er bewies daraufhin seine Dankbarkeit damit, dass er seit einigen Tagen begeistert und ehrenamtlich im SOMA mit arbeitet.

Das Allerbeste aber kommt noch. Ein anderer junger Klient des SSC, der selbst ein schweres Los zu tragen hat, aber in einer Dreizimmerwohnung wohnt, stellte dem Obdachlosen ohne viel zu fragen kostenlos ein Zimmer zur Verfügung, natürlich mit Benützung aller darin vorhandenen Einrichtungen!

Das ist schlichtweg sensationell und daher ein großes Danke an diesen jungen Mann, der mit diesem Akt der Menschlichkeit ein Beispiel gegeben und damit wohl auch sich selbst die größte Freude bereitet hat.

Die KOCHENDEN ENGEL (SSC Mitglied Monika Radax) stellen dem Obdachlosen an jenen Tagen, wo der SOMA geschlossen ist, kostenlos ein Mittagessen zu!

Herzlichen Dank auch dafür.

Es ist durchaus nicht selbstverständlich, dass sich Betroffene gegenseitig helfen, wie in diesem Fall und deswegen für alle Beteiligten umso erfreulicher.

„Für mich ist es eine Freude, in einem solchen Verein mitarbeiten zu dürfen und ich werde das auch allen meinen Freunden berichten!“ resümierte Heinz Spielbichler im Beisein von SSC Mitglied Altbürgermeister Erich Neubauer und Obmann Günther Schneider anlässlich der Übergabe einer Dankesurkunde an Frau Dorota Schwarz, welche die Auslöserin dieser beispielhaften Aktion war.

Der Obdachlose wird demnächst in das sogenannte Prekarium, das Notquartier des SSC in Ternitz einziehen, damit er über eine fixe Postadresse verfügt, die er zur Einreichung der staatlich vorgesehenen Zuwendungen benötigt.

"Jetzt ist es notwendig, diesem Menschen seine verloren gegangene Identität wieder zurück zu geben, mit neuen Papieren auszustatten und ihn wieder auf Schiene zu setzen" ergänzte Projektleiter Spielbichler sichtlich zufrieden.


zurück zur Meldungsübersicht

IHRE SPENDE IST STEUERLICH ABSETZBAR


Spendenkonten Schwarzataler Social Club


Raika Ternitz:
IBAN: AT37 3286 5000 0000 3434, BIC: RLNWATWWNSM


Sparkasse Ternitz:
IBAN: AT97 2024 1050 0113 6281, BIC: SPNGAT21XXX





Öffnungszeiten SOOGUT Ternitz

Soogut Sozialmarkt Ternitz

SOOGUT Ternitz - SAM NÖ
2630 Ternitz, Gfiederstra$szlig;e 3
Mobiltelefon: 0676/88044250
E-Mail: soma.ternitz@somanoe.at
Website: www.somanoe.at

Öffnungszeiten Markt, Café Amos und Second-Hand-Shop DaCor:
MO: geschlossen
DI, MI, DO: 10.00 - 15.00 Uhr
FR: 10.00 - 16.00 Uhr
SA: 09.00-12.00 Uhr

DI-FR: Mittagsmenü
SA: Frühstücksbuffet


Zur SOOGUT NÖ zentralen Homepage bitte auf folgendes Logo klicken!

Soogut Sozialmarkt Niederösterreich




Newsletter

Wollen Sie immer über aktuelle News des Schwarzataler Socialclubs informiert werden?
Jetzt kostenlos abonnieren:


Eine Abmeldung ist
jederzeit möglich.

Homepageerstellung: kessler-werbung, Neunkirchen
Vielen Dank an kessler.at für die Erstellung der Homepage.