Schwarzataler Social-Club

GEMEINSAM SIND WIR STARK

Schwarzataler Online 

WICKIE UND DIE RÜSCHERLBAND

Bild zu WICKIE UND DIE RÜSCHERLBAND Alle, die gekommen waren – der überwiegende Teil stilecht im Outfit der 60/70iger Jahre – waren von der Nostalgieparty „WICKIE, WUZZLER, WURLITZER des SCHWARZATALER SOCIAL CLUBS begeistert.

Frau Bezirkshauptmann Alexandra Grabner-Fritz, die Schirmherrin des SSC meinte dazu wörtlich:“Ein ganz tolles Fest, dazu kann man nur gratulieren, ich fühle mich sehr wohl hier!“

YOUNG, STRONG & HEALTHY brillant wie immer, aber an diesem Abend mit ganz besonderer spielerischer, grooviger und mitreißender Top-Performance (net aufhören Kessi, NET JETZT! Sag´ Deine Bedingungen!) und die unverwüstlichen JUPP & ROY, die eindrucksvoll zeigten, dass der Name „Altbarden“ auf sie absolut nicht zutrifft, welche die Nostalgiker mit Reggae- und Südseefeeling aus dieser Zeit verzauberten und in Hochstimmung brachten.

Doch das dritte musikalische Highlight, nämlich die aus verschiedenen Musikern und Musikerinnen sowie Sängern bzw. Sängerinnen (ohne Binnen-I) bunt zusammengestellte RÜSCHERLBAND – allesamt Mitglieder des SCHWARZATALER SOCIAL CLUBS – soll hier besonders vorgestellt werden, weil sie es schafften, das Publikum vom ersten Song an mit zu reißen.

„Im SSC kann nur der Mitglied werden, der singen kann und ein Instrument spielt!“ meinte SSC Obmann Günther Schneider scherzhaft bei der Begrüßung „außerdem sind alle unsere Mitglieder recht fesch und unsere Damen, wie man sieht, nicht nur ausgesprochen hübsch, sondern auch überaus zuverlässig und diese Party wäre ohne ihr beispielhaftes Engagement nicht möglich gewesen!“

Zurück aber zur RÜSCHERLBAND. Der Name kommt vom gleichnamigen Bargetränk, das die Besucher als Welcome-Drink schon beim Eingang in die richtige Stimmung brachte.

Wer bei Sängerin Doris Scholz die Augen schließt, meint Janis Joplin zu hören. Eine gewaltige Power in der Stimme gepaart mit Sensibilität, exakt angepasst an den Charakter der Songs.

Christine Matzy, Augenweide und echte Profi-Lady am Bass spielte schon bei vielen renommierten Gruppen, zuletzt bei der WIR SIND KAISER-Band, am liebsten aber bei der RÜSCHERL Band. Sie ließ an diesem Abend als flottes weibliches RÜSCHERL die Finger druckvoll nur so über die Saiten tanzen.

Ernst Steinwender, Ausnahme Gitarrist der legendären Formation SUNSET, setzte tolle musikalische Akzente und begeisterte mit seiner Stimme vor allem bei der geheimen österreichischen Bundeshymne „I am from Austria“, sorgte aber durchgehend für gute Stimmung, speziell ab vier Uhr morgens in der Neons-Bar beim gemeinsamen Aufschrammeln mit SSC Obmann Günther Schneider.

Ewald Kofler, der etwas in die Breite gegangene ehemalige TORNADOS-Schlagzeuger, agierte mit stilechtem Strohhut und Bermuda Hemd als RÜSCHERLBAND Faserschmeichler mit samtiger Stimme und weinberlte sich vornehmlich bei den weiblichen Gästen mit „Nur ein Bild von Dir“ und anderen seinerzeitigen Schmusesongs gekonnt ein.

Den „Kriminaltango“ sang er so echt kriminell, sodass er nur durch einen Schuss aus einer Mini-Pistole gestoppt werden konnte.

DSD, das sind in Anlehnung an STS die RÜSCHERLS Dollinger Erwin von den Spanberger COMETS, Schneider Günther von den RAY KING und Dallos Willi von den TOP-REPAIR SINGERS interpretierten Ohrwürmer wie „irgendwann bleib i dann dort“, „Großvota“, „Fürstenfeld“ und brachten damit den ganzen Saal zum Schwingen und Mitsingen.

Last but not least zeigte Ober-RÜSCHERL und SSC Kassier Mario Posch, bis zur Unkenntlichkeit maskiert und mit langer Rastaman-Perücke, dass ein Cajon (=bessere Holzkiste) ein Schlagzeug wirklich ersetzen kann. Er war der Einzige, der bei dieser tollen Stimmung auf seinem Cajon sitzen bleiben musste.

Waren auch einige Songs der RÜSCHERLBAND nicht ganz so perfekt, den Gästen gefiel es und die Begeisterung bei den RÜSCHERLS war ungebrochen und deshalb ein herzliches Dankeschön auch für das dritte musikalische Highlight dieses an Spezialitäten so reichen Abends.

Danke auch Michi „Miss Nostalgic Drink“ Dollinger und Ihrem Team, welche irre gute Cocktails brauten und Alfred FREDO Höbaus vom Ternitzer Kultcafé FREDO, samt seiner fleißigen Crew für seine kulinarischen Schmankerl aus einer schönen Zeit.

Labestelle in dieser bemerkenswerten Nostalgienacht war natürlich die Schank unter dem Kommando von Michl "Schneckerl" Schwiegelhofer und seinem Team Sabine und Claudia, der auch die erfrischenden Serviermädchen unter seine Fittiche nahm.

Ganz besonderer Dank der JUKEBOX COLLECTION AUSTRIA! Reini Lindmayer und seine Burschen karrten die tonnenschweren Jukeboxen in den Pfarrsaal und die Begeisterung über die Ausstellungsstücke war groß.

Ebenfalls herzliches Dankeschön an Gerhard Greger für das originelle Blues-Brothers Begrüßungsteam und Gerhard Kitzinger für den Flipper...

Ein Fest zum Niederknien schön, das nach einer Kontrolle aller Rest-Gäste mit Erwin Dollingers privatem Alkomaten standesgemäß um 6 Uhr morgens mit der Bundeshymne beendet wurde.

Der genaue Reinertrag wird noch bekannt gegeben.

weiterführender Link: www.meinbezirk.at/ternitz/magazin/ruescherlband-da-staunte-selbst-wickie-d1161213.html


zurück zur Meldungsübersicht

IHRE SPENDE IST STEUERLICH ABSETZBAR


Spendenkonten Schwarzataler Social Club


Raika Ternitz:
IBAN: AT37 3286 5000 0000 3434, BIC: RLNWATWWNSM


Sparkasse Ternitz:
IBAN: AT97 2024 1050 0113 6281, BIC: SPNGAT21XXX





Öffnungszeiten SOOGUT Ternitz

Soogut Sozialmarkt Ternitz

SOOGUT Ternitz - SAM NÖ
2630 Ternitz, Gfiederstra$szlig;e 3
Mobiltelefon: 0676/88044250
E-Mail: soma.ternitz@somanoe.at
Website: www.somanoe.at

Öffnungszeiten Markt, Café Amos und Second-Hand-Shop DaCor:
MO: geschlossen
DI, MI, DO: 10.00 - 15.00 Uhr
FR: 10.00 - 16.00 Uhr
SA: 09.00-12.00 Uhr

DI-FR: Mittagsmenü
SA: Frühstücksbuffet


Zur SOOGUT NÖ zentralen Homepage bitte auf folgendes Logo klicken!

Soogut Sozialmarkt Niederösterreich




Newsletter

Wollen Sie immer über aktuelle News des Schwarzataler Socialclubs informiert werden?
Jetzt kostenlos abonnieren:


Eine Abmeldung ist
jederzeit möglich.

Homepageerstellung: kessler-werbung, Neunkirchen
Vielen Dank an kessler.at für die Erstellung der Homepage.