Schwarzataler Social-Club

GEMEINSAM SIND WIR STARK

Schwarzataler Online 

FRIEDLICHE KOEXISTENZ - IN TERNITZ KEINE UTOPIE!

Bild zu FRIEDLICHE KOEXISTENZ - IN TERNITZ KEINE UTOPIE! Wenn wir über Integration reden, meinen wir manchmal, dass den Alteingesessenen das Land gehört und sich die anderen, die von auswärts gekommen sind, gefälligst unterzuordnen haben.

Das ist aus der Perspektive derer, die schon immer da waren, durchaus verständlich, ist aber keine zielführende Sichtweise. Vernünftige und verantwortungsbewusste Menschen werden in einem Land, dass ihnen eine neue Bleibe und Heimat bietet, ohnehin nicht gleich die Unterschiede in Kultur, Glauben und Mentalität herausstreichen und breittreten oder gar einen Konfrontationskurs einschlagen.
Natürlich gibt es dabei auf beiden Seiten „schwarze“ Schafe, keiner ist besser als der andere, aber das sollte nicht ausschlaggebend sein, nicht überbewertet werden und keinesfalls die keimende Pflanze am Wachsen hindern.
Es ist nämlich wesentlich interessanter, Gemeinsamkeiten zu erkunden, die Menschen in ihrer nicht immer einfachen Situation zu sehen, ihnen Wertschätzung entgegen zu bringen und ihr Anders-Sein nicht zu verurteilen. Das beweisen mittlerweile viele gemachte gute Erfahrungen.

Der islamische Kultusverein ATIB in Ternitz, Bürgermeister und Vertreter der Stadtgemeinde Ternitz, der Pfarrgemeinderat der Herz-Jesu-Pfarre in Ternitz und der gemeinnützige Verein SCHWARZATALER SOCIAL CLUB gehen hier schon einen gemeinsamen und guten Weg, auch wenn natürlich überall dort, wo gehobelt wird, immer wieder Späne fallen werden.

Es ist aber ein großer Unterschied, ob man immer nur das Trennende und Schlechte hervorhebt und breittritt, oder das Gemeinsame und Gute sieht und fördert.
Nach einer Einladung des Vereins ATIB zum Fastenbrechen am Ende des Ramadan im Vorjahr und einer überaus menschlichen, herzlichen und gelungenen anschließenden Feier folgte nun die Gegeneinladung zur Speisenweihe im Rahmen von Ostern, dem größten Fest der christlichen Welt.

Am Karsamstag wohnte eine Delegation der islamischen Kultusgemeinde ATIB unter der Leitung des Imams von Ternitz und des Imams von Bad Vöslau und ATIB Chef Mustafa Polat dieser christlichen Feier in der Herz Jesu Kirche bei und anschließend gab es im Pfarrzentrum eine kurze Zusammenfassung des Wesentlichen im christlichen Glauben durch Diakon Christian Kainrath und eine Agape, was übersetzt „Liebesmahl“ bedeutet.

Bürgermeister Landtagsabgeordneter Rupert Dworak bedankte sich in seiner Willkommensrede für den von beiden Seiten eingeschlagenen guten Weg und beide Imame fanden sehr berührende Worte der begonnenen Gemeinsamkeit.

Sehr ergreifend war der Impuls eines jungen muslimischen Freundes, der spontan in deutscher Sprache seinen Gefühlen überzeugend Ausdruck zu verleihen mochte und jeder der Anwesenden verstand seine Sprache des Herzens.

PGR Vorsitzender Thomas Huber sieht in dieser Art des Aufeinander-Zugehens eine gute und tragfähige Perspektive für die Zukunft. Nicht Integration, nicht Assimilation sind notwendig sondern gegenseitiges Verständnis, Akzeptanz und Toleranz um eine für beide Seiten bekömmliche Art des Zusammenlebens zu finden. Denn es geht nur um ein gutes Miteinander, und dazu bedarf es keiner Verordnung von oben, sondern in erster Linie guten Willen!

Die Gespräche an diesem Nachmittag und Abend waren sehr liebevoll, getragen von gegenseitiger Wertschätzung und alle waren einhellig der Meinung, dass dies mit Sicherheit nicht das letzte Zusammentreffen der – aus christlicher Sicht - besonderen österlichen Art war.

Wir wünschen unseren muslimischen Freunden zu diesem denkwürdigen Osterfest alles, was für sie an Gutem vorbereitet und für ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden zuträglich ist.

Wir alle sind Menschen und haben ein und dasselbe Ziel: Friedliche Koexistenz in Hochachtung voreinander. Warum also dieses Ziel nicht miteinander realisieren? In Ternitz sind schon die ersten Schritte getan und wir gehen gemeinsam weiter.

Günther Schneider
SCHWARZATALER SOCIAL CLUB

Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde

(Klicken Sie auf ein Foto um es vergrößert anzusehen)
Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 1 · Imam Uzunur Hizir und Pfarrer Mag. Mario Böhrer Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 2 · Gastgeschenkübergabe an PGR Vors. Thomas Huber von ATIB Chef Mustafa Polat Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 3 · Bgm. LA Dworak und Kultur STR Spicker im Gespräch
Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 4 · Günther Schneider mit GRin DI Haberler und GRin Womser Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 5 · ein Teil der muslimischen Gäste Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 6 · geschmeckt hat es allen und die Stimmung war sehr gut
Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 7 · Es gab viele gute Gespräche Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 8 · Offenheit und keine Berührungsängste Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 9 · GR Ilhami Bozkurt und Diakon Christian Kainrath
Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 10 · Frau Polat in Landestracht Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 11 · sicher nicht das letzte Zusammentreffen Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 12 · Ilse Huber in angeregtem Gespräch
Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 13 · hervorragend gebacken... von Bäckermeister Thomas Huber Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 14 · und bestens gekocht von der Ternitzer Event Lounge Islamischer Kultusverein ATIB - Gäste der Herz Jesu Pfarre Ternitz und der Ternitzer Stadtgemeinde - Foto 15 ·


zurück zur Meldungsübersicht

IHRE SPENDE IST STEUERLICH ABSETZBAR


Spendenkonten Schwarzataler Social Club


Raika Ternitz:
IBAN: AT37 3286 5000 0000 3434, BIC: RLNWATWWNSM


Sparkasse Ternitz:
IBAN: AT97 2024 1050 0113 6281, BIC: SPNGAT21XXX





Öffnungszeiten SOOGUT Ternitz

Soogut Sozialmarkt Ternitz

SOOGUT Ternitz - SAM NÖ
2630 Ternitz, Gfiederstra$szlig;e 3
Mobiltelefon: 0676/88044250
E-Mail: soma.ternitz@somanoe.at
Website: www.somanoe.at

Öffnungszeiten Markt, Café Amos und Second-Hand-Shop DaCor:
MO: geschlossen
DI, MI, DO: 10.00 - 15.00 Uhr
FR: 10.00 - 16.00 Uhr
SA: 09.00-12.00 Uhr

DI-FR: Mittagsmenü
SA: Frühstücksbuffet


Zur SOOGUT NÖ zentralen Homepage bitte auf folgendes Logo klicken!

Soogut Sozialmarkt Niederösterreich




Newsletter

Wollen Sie immer über aktuelle News des Schwarzataler Socialclubs informiert werden?
Jetzt kostenlos abonnieren:


Eine Abmeldung ist
jederzeit möglich.

Homepageerstellung: kessler-werbung, Neunkirchen
Vielen Dank an kessler.at für die Erstellung der Homepage.